Golf Fitness Berlin

GOLF FITNESS

Winterzeit - Golf Fitness Zeit: Gestärkt in die neue Golf Saison

Wenn Ihre Handicap-Steigerer in den Bereichen Länge, Präzision/Wiederholbarkeit, Schmerzen und Leistungsabfall im fortschreitenden Spielverlauf sind, dann kann golf-spezifische Fitness Sie für die neue Saison fast schon verwandeln. Je nach Einsatz und Alter sind im Winter beispielsweise Driver-Längenzugewinne von 10 bis 20 Meter die Norm, sogar 30 Meter haben wir schon erlebt. Es klingt paradox: Viele unserer Kunden golfen nach dem Wintertraining besser, obwohl sie im Winter kaum gegolft haben.

 

Warum Golf Fitness Golfer so viel besser macht

 

Letztlich ist unser Körper das wichtigste Werkzeug beim Golfen. Wie dabei die Wirkungszusammenhänge von golferischer Leistung und Golf Fitness sind, fasst die nachfolgende Infografik zusammen. Glücklicherweise kann man in jedem Alter an diesen Themen arbeiten und so seine schlummernden HCP-Potenziale freilegen.

 

 

 

Der Winter ist die ideale Zeit für Golf Fitness

 

Im Leistungssport wird das gesamte Jahr geplant. "Periodisierung" ist dabei das Stichwort: Die Turnier-freie Zeit wird für die Leistungssteigerung genutzt, während im Turnierzeitraum das Halten der Leistung und die Regeneration im Vordergrund stehen. Hier 6 Gründe, warum Golf Fitness Training im Winter so erfolgreich ist:

 

  • Da man weniger auf dem Platz ist, bleibt mehr Zeit für das Fitnesstraining

  • 6 Monate sind ausreichend Zeit, um den Körper spürbar leistungsfähiger zu machen; das gilt für alle Altersgruppen

  • Die gewonnene neue Power kann in einen besseren Schwung eingearbeitet werden, der dann zur neuen Saison eingeübt ist

  • Kompaktes Golf Fitnesstraining macht mit weniger Zeitaufwand viel fitter, als Golfen in der Saison es kann

  • Bei Schmerzen wird der Körper in der spielarmen Zeit geschont und heilende bzw. vorbeugende Übungen werden wirksam

  • Möglicher Muskelkater beißt sich nicht mit Spieltagen.

 

Golf Fitness Check zur Planung einer klaren Marschroute

 

Die Winterzeit nutzt man am besten, wenn man seine wichtigsten schlummernden körperlichen Reserven kennt. 15 Fitness-Tests zeigen schnell auf,  wie es um die eigene Beweglichkeit, Stabilität, Balance und Kraft bestellt ist. Hier ein Beispiel für einen Gleichgewichts-Test, den Sie gleich ausprobieren können: der Einbeinstand.

 

 

  • Stehen Sie auf einem Bein für 30 Sekunden

  • Wechseln Sie dann auf das andere Bein

  • Wenn dieses für Sie zu einfach ist, schließen Sie dabei die Augen (Achtung: Lassen Sie sich hierbei ggfs. helfen, damit Sie nicht stürzen)

  • Wenn Sie auch dieses gut meistern, stellen Sie sich auf ein Kissen oder ein aufgerolltes Handtuch.

 

Sollten Sie, wie die meisten, die 30 Sekunden nicht auf Anhieb schaffen, dient Ihnen dieser Test auch gleich als Übung. Und wenn Sie Ihre Zähne nur noch auf einem Bein putzen, haben Sie diese Übung schon in den Alltag eingebaut und Ihr Gleichgewichtssinn wird schnell Fortschritte machen und Ihre Abschlagspräzision entwickelt sich in die richtige Richtung.

 

Golf Fitness ist wie ein Hausbau

 

Häufig ist es zunächst erforderlich, das eigene Fitness-Fundament zu verstärken, sprich die Stabilität und Beweglichkeit. Der Grund: Bestehen hier Einschränkungen und Dysbalancen, würden z.B. Kraftübungen diese ggfs. zementieren und sogar schädlich sein.

 

Wie beim Hausbau sieht man dann zunächst nicht viel vom Haus, weil die meiste Arbeit im Keller erfolgt. Wenn das Fundament dann steht, geht es sichtbar schnell mit der Hausentstehung voran. Auf das Thema Golf umgemünzt heißt das, dass nach Steigerung von Beweglichkeit und Stabilität mit Schnellkrafttraining in 8-10 Wochen in den allermeisten Fällen schon die ersten 10 Meter mehr Länge machbar sind.

Möglich ist dieses durch golf-spezifisch aufgebautes Fitnesstraining, das gezielt auf die Schwungbewegung und die wichtigsten Golf-Muskeln ausgerichtet ist.

 

Abstimmung mit dem Golf Pro

 

Dass mehr Power für längere Schläge gewonnen wurde, lässt sich direkt anhand des Vorher-Nachher-Vergleichs der eigenen Schlägerkopfgeschwindigkeit messen. Pro Meile Schlägerkopfgeschwindigkeit kann man grob sagen, dass der Ball 2 Meter weiter fliegt.

 

Nun kann es sein, dass man schneller schlägt, aber die tatsächliche Schlaglänge sich nicht verändert. Warum? Dies ist der Fall, wenn der alte Schwung nicht mehr zu den neuen körperlichen Möglichkeiten passt. In diesem Fall sind Sie in der unter dem Strich guten Situation, dass Ihr Pro mit Ihnen einen effizienteren Schwung einüben kann. Dieser nun mögliche Schwung hebt Sie golferisch auf die nächste Stufe und eröffnet wieder ganz neue Möglichkeiten. Und natürlich ist der Winter dazu ideal, weil Sie ohne Erfolgsdruck den Schwung vor der Spielsaison verinnerlichen können.

 

Klingt alles teuer?

 

Wie lässt sich ein solches Winterprogramm nun praktisch umsetzen? Wer sich nicht selbst durch die Materie arbeiten möchte und Wert darauf legt, gesund und mit der korrekten Übungsausführung zu trainieren, tut dieses unter professioneller Anleitung: Dafür stehen golf-spezifische Kurse oder Personal Training zur Auswahl. Kurse sind eine kostengünstige Option zwischen 15-25€ pro Stunde. Wer es wie die Profis machen möchte und die Individualität des Einzeltrainings schätzt, wählt das Personal Training. Hier liegt man im Berliner Raum zwischen 60 und 80€ pro Stunde richtig, wenn es auch wirklich golf-spezifisches ist.

 

Wie viel Fortschritt man erzielen wird, hängt dann von dem eigenen Einsatz ab. 20 Meter mehr Länge wurden von einem jungen Herrenmannschaftsspieler mit 3 wöchentlichen Trainings über einen Zeitraum von 3 Monaten realisiert, davon je eines als Kurs, Personal Training und eigenes Training. Wer im gleichen Zeitraum zwei wöchentliche Trainings investiert und 50+ ist, schafft i.d.R. 10 Meter.

 

Besser golfen und fitter sein

 

Was ist es einem persönlich wert, sein Spiel in einem Winter spürbar zu verbessern?

Und wie viel davon lässt sich auch auf den schönen "Nebeneffekt" verbuchen, sich fit zu fühlen, voller Energie ins Frühjahr zu starten, keine/weniger Rücken-/Schulterschmerzen zu haben, Verletzungen vorzubeugen und ungetrübt und viel spielen zu können? Mit Golf Fitness schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe :-)

 

Ich wünsche Ihnen einen Winter voller Fortschritte.

Ihr Jürgen Jaschke

 

Mobil: 0151 16212416
juergen.jaschke@onetwo-fit.com
www.12fit-golf.com

 

 

Please reload

BASIC BEITRÄGE

Please reload

PREMIUM BEITRÄGE

GRATIS FÜR FOLLOWER

Please reload

  • Facebook Social Icon

GRATIS

BERATUNGS-

TELEFONAT

GRATIS

PROBE-

TRAINING