Golf Fitness Berlin

GOLF FITNESS

Wintertraining: Wie Golf-fit bin ich? (Teil 2)

Mehr Drive-Länge in der nächsten Saison am Start haben, wäre doch sicherlich auch für dich klasse, oder? Finde in diesem zweiten Teil unseres Golf Fitness Winter-Checks heraus, ob du einen der wichtigsten körperlichen Drive-Längen-Faktoren richtig einsetzen kannst! Und falls du gerne auch noch unseren ersten Test nachholen willst, findest du ihn HIER.

 

In nur 2 Minuten weißt du, wo du stehst

 

Unser zweiter Golf Fitness Check, der Jump & Reach-Test, misst deine Sprungkraft. Du kannst ihn allerorts selbst durchführen und brauchst nur eine Wand, einen Zollstock und etwas Kreppklebeband.

 

Video-Anleitung:  https://youtu.be/bCszOjOp9vI

 

Nochmals schwarz auf weiß: Nehme einen Zollstock, ein Maßband oder ähnliches und etwas Klebeband zur Hand. Reiße etwas von dem Klebeband ab. Klebe die äußeren Enden des Klebebands zusammen, sodass du einen Ring erhältst, der rundum klebt. Stelle dich an eine Wand und strecke deinen Arm gerade in die Luft. Das Klebeband wird auf dem Mittelfinger angebracht und dann an die Wand geklebt. Nun reiße wieder etwas Klebeband ab und erstelle einen neuen Ring, den du wieder an deinem Mittelfinger anbringst. Stelle dich erneut an die Wand, an der deine erste Markierung ist. Springe nun so hoch du kannst. Am höchsten Punkt deines Sprungs drückst du deinen Mittelfinger mit dem Klebeband gegen die Wand. Messe nun den Abstand zwischen den beiden Klebebändern. Eine zweite Person zur Kontrolle ist bei diesem Test hilfreich. Werte den besten von drei Versuchen.

 

Die Auswertung

 

Je höher du springen kannst, desto weiter kannst du auch den Ball schlagen und desto besser kann dein Handicap werden:

 

 

 

 

Quelle: Trackman

 

Der durchschnittliche männliche Tourspieler erreicht 300m Drive Länge und springt mit vertikal 51-56cm schon viel höher als der durchschnittliche Freizeitspieler mit 25-35cm. Die besten Tourspieler springen sogar satte 76-81cm hoch (Quelle: Titleist Performance Institute). Das ist schon fast auf dem Niveau von NBA Profi-Basketballern, die durchschnittlich 91cm hoch springen.

 

Golferinnen auf der LPGA Tour erreichen 256m Drive Länge und springen 44-49cm hoch.

 

Tourspieler/in möchtest du wahrscheinlich nicht werden, aber du siehst, wie du deine persönliche Golfambition schon durch ein paar Zentimeter mehr Sprunghöhe nach oben befördern kannst.

 

 

Wenn du es genauer wissen möchtest

 

Es gibt zwei wesentliche Ursachen dafür, dass höheres Sprungvermögen zu mehr Drive-Länge führt:

 

1. Durch mehr Sprungkraft entsteht ein größerer Attack-Angle

 

Je höher der Attack Angle und je geringer der Spin, desto weiter fliegt der Ball.

 

 

 

Quelle: Titleist Performance Institute

 

Den Attack Angle kann man u.a. mit dem vertikalen Lift steigern: Sehr gute Golfer machen beim Rückschwung eine kleine Kniebeuge von 2,5-5cm. Und wenn sie mit den Abschwung beginnen, machen sie einen kleinen vertikalen Sprung von 5 bis 13 cm. Dadurch vergrößert sich der Attack Angle.

 

2. Durch mehr Sprungkraft entsteht mehr vertikale Stoßkraft

 

Für lange Abschläge brauchst du 4 Kräfte:

 

  • Die Rotationskraft deines Oberkörpers

  • Die „Hack“-Kraft deiner Arme

  • Deine Handgelenkskraft und

  • Die explosive vertikale Stoßkraft

 

Die vertikale Stoßkraft kann beim gezielten Training die größte Kraftquelle sein. Durch den Sprung erzeugst du diese vertikale Stoßkraft, die sich dann in mehr Explosivität auf deine Arme und den Schlägerkopf überträgt.

 

In diesem Video wird dieses ganz gut veranschaulicht:

https://www.youtube.com/watch?v=__ZEcg5DhSQ

 

Fazit

 

Wenn deine Sprungkraft zu schwach ist, fehlt es dir fehlt es dir an Schlaglänge. Außerdem musst du Einbußen bei deiner Genauigkeit hinnehmen, weil du mit weniger Kraft ungenauere Eisen einsetzen musst. Änderst du dieses durch gezieltes Sprungkrafttraining, schaffst du dir neue Chancen für deine Handicap-Verbesserung.

 

Gönne dir dazu doch ein gutes Wintertraining

 

Natürlich gibt es gezielte und vergleichsweise einfache Golf Fitness Übungen, um deine Sprungkraft und noch weitere Elemente für längere Drives zu steigern. Schon 1 Stunde gezieltes Golf Fitness Training pro Woche macht einen riesigen Unterschied. Herbst und Winter sind ideal für deinen Einstieg: In den kühleren Monaten verbringst du weniger Zeit auf dem Platz, hast also auch ein bisschen mehr Zeit für ein solches Projekt. In den nächsten 3-5 Monaten kannst du Berge versetzen :-).


Probiere es doch einfach aus! Du brauchst dir keine Gedanken über die Trainingsinhalte zu machen - wir wissen genau was zu tun ist und wie wir dich am schnellsten voranbringen. Hier kannst du ganz einfach einen Schnuppertermin bei uns vereinbaren: HIER

 

Lass uns sehr gerne auch in Verbindung bleiben. Wir helfen dir gerne weiter und beantworten deine Fragen. Und wenn du dich mit deiner E-Mail-Adresse bei uns registrierst, verpasst du keinen unserer Tipps.

 

Sportliche Grüße,

Dein Jürgen

 

 

 

Please reload

BASIC BEITRÄGE

Please reload

PREMIUM BEITRÄGE

GRATIS FÜR FOLLOWER

Please reload

  • Facebook Social Icon

GRATIS

BERATUNGS-

TELEFONAT

GRATIS

PROBE-

TRAINING